Bitte beachtet unsere Betriebsferien: 29.07. – 14.08.2024. Aus diesem Grund macht auch unser Shuttle in der KW 32 eine Pause.

FAQ

Sperrholz oder Multiplex?

Entgegen der weit verbreiteten Meinung ist Birke keine Multiplexplatte und Pappel nicht automatisch ein Sperrholz. Als Sperrholzplatte bezeichnet man Platten aus kreuzweise verleimten Furnierschichten.

Ab einer Stärke von 12 mm und ab 5 Lagen Furnier (Mittellagen) spricht man von einer Multiplexplatte (engl. multilayer). Je mehr Mittellagen ein Sperrholz hat, desto höher das Stehvermögen der Platte. Das bedeutet, dass sie nicht so schnell "krumm" wird. Gleichzeitig erhöht sich mit jeder Mittellage die Schraubenauszugfestigkeit.

Wichtig bei der Wahl des richtigen Trägermaterials bzw. der richtigen Ausbauplatten im Van-Ausbau und für die Innenverkleidung im Campingbus ist die Verleimung. Diese ist bei Pappelsperrholz meist nicht für Feuchträume geeignet und daher nicht die beste Wahl für die Klima-, Temperatur und Feuchtigkeitsschwankungen in Reisemobil und Caravan.

Wir empfehlen hier häufig unsere Queenply-Multiplexplatte mit feuchtigkeitsresistenter Verleimung. Findest Du bei uns im Onlineshop.

Warum kalibrieren wir all unsere Sperrholz- und Multiplexplatten?

Durch das Kalibrieren auf 0,2 mm genau  (beidseitiges Schleifen der Platten) erhöhen wir die Oberflächenruhe der Platte, was besonders bei dunklen Dekoren oder extrem matten Oberflächen auffällt. 

Zusätzlich reduzieren wir so die Stärkentoleranz und gewährleisten eine vollflächige Verklebung von Trägerplatte und HPL .

Das garantiert perfekte Spaltmaße beim Möbelbau, weniger Stress und Arbeit.

Weißleim oder PUR Hotmelt-Verfahren?

Anders als die meisten Hersteller setzen wir bei unseren Queenply Leichtbauplatten auf PUR Hotmelt Verleimung (bei HPL und Acryl) und auf Kaurit (Furniere), nicht auf Weißleim. Das hat mehrere Gründe:

1. Bei einer PUR Hotmelt Verleimung wird die Platte vor dem Auftragen des Klebers aufgewärmt. Auch der Leim selbst wird erhitzt. Der Kleber greift besser. PUR kommt im Prinzip ohne Wasser aus und bringt dadurch auch von sich aus weniger Feuchtigkeit ein. So minimieren wir Spannungen in der Platte. Das ist bei Weißleim anders.

2. Der PUR reaktiviert erst wieder bei ca. 135 Grad Celsius. Weißleim bereits bei ca. 60 - 70 Grad. Je geringer diese Gradzahl, desto problematischer für die Platte und den Verbund mit der Oberfläche, denn: reaktiviert sich ein Kleber, kommt es zu Blasenbildungen oder Ablösungen des HPLs oder Acryls. Und nun überleg mal: wie schnell hat man 60 Grad in einem Fahrzeug, ob durch Klimabedingungen oder durch Wärmequellen im Innenraum (Standheizung, Wasserdampf beim Kochen oder, oder).

3. Aufgrund seiner Eigenschaften ist PUR zu 100 Prozent wasserfest. Duschkabinen und Küchenausbauten mit unseren Queenply Verbundelementen sind daher kein Problem. Es löst sich weder die Oberfläche von der Platte, noch quillt die Trägerplatte selbst auf. Es gibt durchaus auch andere feuchtigkeitsresistent verleimte Sperrhölzer. Nur die wenigsten verleimen aber qualitativ hochwertig auch die Trägerplatte mit dem HPL oder Acryl im PUR Hotmelt Verfahren. Aber genau das ist die häufigste Schwachstelle in anderen Leichtbauplatten.

Furnier im Campervan?

Ja, unbedingt! Oder passen etwa individuelles Van-Feeling und Möbelfronten in der Qualität und Optik eines Möbeldiscounters zusammen? Nein, oder?!

Warum nicht also furnieren? Furnierte Oberflächen sind nicht nur absolute Unikate und immer einmalig auf der Welt, sie sind mit einer geölten Oberfläche auch zum Teil feuchtigkeitsregulierend. Das liegt daran, dass furnierte Oberflächen offenporiger sind als HPL und so bis zu einem gewissen Grad Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben können.

Außerdem ist Furnier deutlich leichter (ca. 50%) als HPL. Dadurch sparst Du im Campingbus Ausbau weiteres Gewicht.

Aber vor allem ist es soo schick und einmalig!

Aus diesem Grund haben wir zwei Königinnen in unserem Shop: die 15 mm Queenply furniert für den Möbelbau und die 4 mm Queenply furniert für die Wand- und Deckenverkleidung.

Wofür lässt sich die unbehandelte Queenply einsetzen?

Queenply Ansicht auf Mittellagen Multiplex

Vielleicht hast Du es schon gesehen: unsere Queenply Multiplexplatte gibt es auch ganz unbehandelt bei uns im Shop, in unterschiedlichen Stärken. Sie ist natürlich die kostengünstigste Variante, weil HPL oder Furnier fehlen. Diese Ausführung eignet sich allerdings ausschließlich für Unterkonstruktionen oder andere konstruktive Zwecke, zum filzen oder für andere Beläge. Diese Sperrholzplatten erfüllen keine dekorativen Ansprüche.

Wir haben sie im Programm, weil wir Dir vom Unterbau an beste technische Vorteile und leichteste Platten in Queenply-Qualität anbieten möchten. Für Möbelfronten haben wir eine ganze Palette an furnierten und Verbundelementen auf Lager.

Welche Frachtkosten muss ich einplanen? Wie kann ich die Kosten minimieren?

Wir haben bei unserer Planung darauf geachtet, die Frachtkosten für Euch so gering wie nötig und den Service so hoch wie möglich zu halten. Das Ergebnis: unser PLATTENLADEN Shuttle-Service. Damit liefern wir Dir Deine Bestellung per Spedition direkt bis vor die Haustür. Und Du sparst bis zu 500€ Transportkosten.

Alles Weitere hierzu findest Du unter: Frachtkosten

Du kannst auch Kosten minimieren, in dem Du Dich mit anderen Ausbauern aus Deiner Region zusammentust und eine Sammelbestellung auslöst.
Melde Dich dazu einfach in unserer Facebook-Gruppe an. Hier haben wir eine eigene Community. Dort erfährst Du, wer bei Dir aus der Ecke noch bestellen möchte.

Auch die Queen hat mal ’ne Macke …

Wir verpacken Deine Ausbauplatten vor dem Versand besonders sorgsam und achten darauf, dass sie unser Lager ohne Beschädigungen an den Rändern verlassen. 

Doch auch bei größter Vorsicht kann es während des Transports mal passieren, dass sich eine Ecke eindrückt oder der Rand leicht beschädigt wird. Das wissen wir auch. 

Deshalb berechnen wir bei jeder Queenply-Ausbauplatte schon vorab rundherum für jede Seite 1 cm weniger: Bei der Rohplatte 249 cm × 121 cm, bei allen Verbundelementen 243 cm × 121 cm und bei allen furnierten Platten 247 cm × 120 cm. Das spart uns allen eine Menge Zeit, die sonst für die Reklamation drauf gehen würde. Steck diese Zeit lieber in Deinen Ausbau – und empfehle uns gern weiter.

 
Verarbeitungstipps Queenply
 

Musst Du beim Arbeiten mit Queenply auf Arbeitsschutz achten?

Auf jeden Fall. Unsere Queenply wird aus Albasia-Holz gefertigt. Dieses Holz wächst schneller, wird nachhaltig angebaut, ist aber auch feiner als Pappel oder Birke. Deshalb kommt es beim Arbeiten mit Queenply zu deutlich feinerer Staubbildung. Damit Du die feinen Späne nicht einatmest oder in die Augen bekommst, solltest Du auf jeden Fall eine Schutzbrille und eine Atemschutzmaske tragen. Und wer sägt oder fräst… braucht auch etwas auf die Ohren.

Musst Du für unsere Queenply besonderes Werkzeug benutzen?

Unsere Queen ist leichter als andere Sperrholzplatten, bearbeiten kannst Du sie aber mit dem gleichen, gewöhnlichen Werkzeug wie andere Sperrholzplatten auch. Ob Stichsäge, Tauchsäge, Kreissäge, Fräser, Bohrmaschine oder CNC – und je nachdem, was Du mit Deiner Queenply vor hast. Aber lies Dir auch die anderen Verarbeitungstipps hier in unserem FAQ einmal durch. Hier bekommst Du viele zusätzlich Hinweise. 

Tipp: Eine Führungsschiene kann Dir gerade bei längeren Schnitten die Arbeit immens erleichtern!

Welches Sägeblatt eignet sich für saubere Schnitte?

Vielleicht für Dich selbstverständlich, in jedem Fall aber ganz wichtig: Das von Dir ausgewählte Sägeblatt sollte auch zu Deinem Werkzeug passen. Und egal, welche Art Säge Du nutzt, es gilt: Ein frisches, scharfes Sägeblatt macht bekanntlich die besten Schnitte! Daher achte darauf, dass du keine stumpfen Sägeblätter verwendest.

Für Sperrhölzer gibt es spezielle Sägeblätter. Diese eignen sich am besten. Metallsägeblätter – sagen unsere Profikunden - funktionieren auch sehr gut und bleiben etwas länger scharf. Im direkten Vergleich machen sie aber im Ergebnis keinen besseren Schnitt als die klassischen Sägeblätter für Sperrholz. 

Viel wichtiger ist, dass Du auf eine feine Verzahnung und möglichst viele Zähne bei der Auswahl des Sägeblatts achtest.

Und ein Tipp: Mach am besten zuerst einen Probeschnitt in ein Opferstück. Dann siehst Du direkt, wie sich das neue Sägeblatt verhält.

Wie lässt sich ein Ausreißen der Oberflächen beim Sägen verhindern?

Um ein Ausreißen zu verhindern, solltest Du drei Punkte beachten: 

  1. Achte auf die Umgebungstemperatur, während Du arbeitest. Je kälter es ist, desto poröser werden vor allem unsere HPL- und Acryloberflächen. Sorge also für eine angenehme Umgebungstemperatur für Deine Queen. 
  2. Säge langsam, ohne viel Druck und erst mit voller Drehzahl. 
  3. Nutze das richtige Sägeblatt (siehe hier im FAQ). 

Unser Profi-Tipp: Wenn Du im Vorfeld ein Klebeband entlang der Schnittkante anbringst und beim Sägen eine Führungsschiene mit Gummilippe benutzt, bekommst Du noch schönere Schnitte hin.

Queenply lieber schrauben, dübeln oder kleben?

Das bleibt ganz Dir überlassen. Du hast mit unserer Queenply alle Möglichkeiten, denn alle drei Optionen funktionieren super. Eine Kombination ist natürlich – gerade beim Vanausbau, wenn es später mal neben der Straße hergeht - am sichersten. Für alle anderen Möbel- und Innenausbauten gilt: Wähle einfach die Optionen, die für Dich am besten passen.

Welche Schrauben sind gut geeignet?

Unsere Queenply ist – auch wenn sie sich in Gewicht und Stabilität deutlich von anderen Sperrhölzern abhebt – ein Sperrholz. Daher eignen sich zum Verschrauben Sperrholz-Schrauben am besten. Schrauben mit Teilgewinde bieten dabei die beste Anziehung, Schrauben mit Vollgewinde geben den besten Halt. Senkkopfschrauben kannst Du bündig im Holz versenken, Flachkopfschrauben geben einen besonders edlen Look. Da hast Du die Wahl.

Wichtig: Besonders bei HPL- und Acryloberflächen raten wir Dir, vorzubohren. Nutze dafür einfach einen Bohrer, der eine Nummer kleiner ist als Deine Schrauben. So stellst Du sicher, dass die Queenply nicht splittert und die Schraube einen guten Halt findet.

Unser Profi-Tipp: Viele unserer Partner nutzen gewöhnliche SPAX-Schrauben, teilverzinkt oder aus Edelstahl. Setzt Du die ein, kannst Du Flugrost und unschöne Verfärbungen vorbeugen.

Womit Du Queenply am besten verkleben oder verleimen kannst?

PU - Konstruktionskleber, MS Polymerklebstoffe oder Multifaserklebstoffe haben sich in der Praxis bisher gut bewährt. Auf jeden Fall muss der verwendete Kleber/Leim zu den jeweiligen Werkstoffen passen, die Du miteinander verbinden möchtest. Logisch. Unabhängig davon, welchen dieser Kleber Du verwendest: Beachte bitte immer die Gebrauchsanweisungen auf der Verpackung!

Für alle Klebeverbindungen gilt: Eine fettfreie, saubere und trockene Oberfläche lässt sich am besten verkleben. Bei sehr glatten Oberflächen, wie unseren HPL- oder Acryloberflächen, empfehlen wir Dir, die Klebestellen mit einem groben Schleifpapier anzurauen. So hat der Kleber bessere Haftung.

Tipp zur Verklebung von HPL- oder Acryloberflächen: Die stärkste Klebeverbindung erhältst Du, wenn Du den jeweiligen Schichtstoff an der Klebestelle einfach mit einer Oberflächenfräse vorsichtig entfernst.

Welche Pflegemittel eignen sich für Queenply-Holz? Wie lässt sich Queenply – Holz bestmöglich schützen/pflegen?

Unsere Queen mag qualitativ hochwertige Pflegemittel. Ob Du Öl, Wachs oder Holzlasur verwendest, bleibt Dir überlassen. Vor der Einarbeitung solltest Du die Holzoberflächen leicht anschleifen und dann das Pflegemittel Deiner Wahl auftragen. Mit einigen Pflegeprodukten kannst Du Holzfarbe oder -struktur noch ein wenig beeinflussen. In unserem Onlineshop findest Du übrigens von uns empfohlene Pflegemittel.

Wichtig: Teste Dein Pflegeprodukt vorher an einem Opferstück. So erkennst Du, wie das Endergebnis auf Deinen Leichtbauplatten aussehen wird. Beachte bitte immer auch die Gebrauchsanweisung und die Trocknungszeiten.

Unser Profi-Tipp: Die meisten Pflegeöle bringen eine eher satte Holzfarbe zur Geltung. Wachs betont besonders die Holzstruktur. Pflegelasuren gibt es in ganz unterschiedlichen Variationen.

Für die Van- und Yachtausbauer unter Euch: Wie lassen sich gebaute Möbel am besten an Decken oder Wänden befestigen?

Eine stabile Unterkonstruktion ist das Wichtigste. An dieser kannst Du dann anschließend Deinen Innenausbau und die Möbel befestigen. Dafür eignen sich z.B. Einnietmuttern, entsprechende Kleber (siehe FAQ - Kleben) oder Rampamuffen für die Bodenplatte.

Zum Bau stabiler und gleichzeitig leichter Unterkonstruktionen haben wir übrigens unbehandelte Queenply - Platten bei uns im Shop.

Wichtig: Auch Unterkonstruktionen sollten versiegelt werden, denn sie haben meist einen direkten Kontakt zur Außenwand bzw. zur Karosserie. Hier kann sich Kondenswasser bilden.

Tipp: Denk an eine gute Dämmung, denn die ist Gold wert. Eine dünne Dämmschicht zwischen Karosserie oder Außenwand und Unterkonstruktion lässt Feuchtigkeit gar nicht erst ans Holz ran.

Eignet sich Queenply auch zum Bau einer Nasszelle?

Für HPL- und Acryloberflächen ein klares Ja. Es ist allerdings sehr wichtig, dass Du darauf achtest, dass kein Spritzwasser oder Luftfeuchtigkeit in direkten Kontakt mit der Trägerplatte bzw. dem Holz der Trägerplatte kommt. Eine HPL-Beschichtung auf dem Holz ist daher gut geeignet für den Bau einer Nasszelle: robust, kratzfest, wasserabweisend und langlebig. Acryloberflächen sind ebenfalls machbar, aber aufgrund ihrer Oberflächenbeschaffenheit etwas anfälliger gegen Kratzer und aggressivere Pflege- und Putzprodukte. Das solltest Du Dir also besser nochmal überlegen.

Wichtig ist und bleibt: Vermeide sichtbare Holzkanten und versiegle diese zur Sicherheit immer im Vorfeld. Ecken und Kanten solltest Du mit einer Dichtungsfuge versehen. Achte dabei bitte auf einen flexiblen Klebe- und Dichtstoff. Sollten nach einiger Zeit erste kleine Risse in der Fuge entstehen, so arbeite diese einfach nach.

Ist Queenply auch für den Außenbereich / outdoor geeignet?

Unsere Queenply hält bei richtiger Pflege und (Vor-)Behandlung Klimaschwankungen sehr gut aus und sie kann auch äußeren Witterungsverhältnissen länger standhalten. Sie ist jedoch nicht für den ausschließlichen Einsatz in Außenbereichen entwickelt worden. Wir empfehlen sie ausschließlich für Innenausbauten.

Bietet Ihr auch Zuschnitte an?

Wir ermöglichen so viel Service wie möglich. Einen Zuschnittservice haben wir allerdings nicht. Bei der Menge an Leichtbauplatten, die jeden Tag bei uns ein- und ausgehen, sind individuelle Zuschnitte leider nicht umsetzbar. 

Unser Tipp: Du kannst Deine Platten bei einem Schreiner / Tischler bei Dir um die Ecke zuschneiden lassen. Viele unserer Kunden haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Welche Größe haben die Queenply Vollformatplatten?Passen die Platten ins Auto?

Unser Vollformatplatten haben die Circa-Maße 250 x 120 cm, je nach Variante. Die genauen Maße Deiner bestellten Leichtbauplatte findest Du bei uns im Shop immer angegeben. Grundsätzlich passt die Queenply daher in jeden kleinen Lieferwagen oder Kleinbus.

Tipp: Du kannst Dir Deine Bestellung auch kostengünstig per Shuttle-Service bis vor die Haustür liefern lassen. Dann hast Du mit dem Verladen gar keinen Stress. Schau Dir das Angebot bei uns im Shop unter „Frachtkosten“ einfach mal an. Vielleicht hat sich diese Frage für Dich dann schon erledigt.

Wie sollte man die Queenply – Platten am besten lagern?

Bitte lagere Deine Leichtbauplatten langfristig in der Horizontalen. Für einen kürzeren oder etwas längeren Transport ist die Vertikale kein Problem, sollten die Platten anders nicht in Deinen Wagen passen. Auf Dauer würde unsere Queen aber einen krummen Rücken bekommen, wenn sie nicht horizontal gelagert würde. 

Gibt es besondere Rabattaktionen oder Specials im PLATTENLADEN?

Wir bieten immer mal wieder besondere Aktionswochen oder Rabattaktionen an. Besondere Deals für Profiausbauer und Geschäftsfkunden oder auch interessante und lohnenswerte Aktionen für alle DIY’ler.

Auf unseren Social Media-Plattformen findest Du alles, was Du dazu wissen musst. Folge uns gern für Tipps und Tricks rund um die Verarbeitung der Queen und bleibe auch so immer auf dem Laufenden über unsere besonderen Aktionen.

Deine Frage war nicht dabei?

Dann immer her damit. Schreib uns einfach über einen unserer Social-Media-Kanäle. Wir melden uns.

Tipp: in unserer FB-Gruppe tauscht sich die Queenply-Community über alle aktuellen Themen aus.
Komm‘ gern dazu – Du bist herzlich willkommen.

Fahrzeug-Innenausbau: Holz und mehr